Schlager darf auch rockig sein – Claudi kehrt zurück zu ihren Wurzeln

Claudia hat sich die ersten 1,5 Jahre ihr Schlagerkarriere musikalisch ausgetobt und einfach gemacht, worauf sie gerade Lust hatte – ohne Konzept oder Plan. Doch Stück für Stück holte sie ihre rockige Vergangenheit ein.

“Ich habe den Druck von verzerrten Gitarren und scheppernden Drums immer mehr vermisst. Ich ja nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich eine Heavy Metal Vergangenheit habe und schon immer beides, Schlager und Rock, gehört, geliebt und gelebt habe. Aber ich habe mich nie richtig getraut das auch zu verbinden. Ich hatte immer das Gefühl, im Schlager “dürfe” man das nicht. Aber ich konnte mein Ich auch nicht länger verstecken. Natürlich stehe ich zu meinen “alten” Songs, ich habe sie ja schließlich geschrieben und sie sind ein Teil von mir. Aber mehr als eine Romanze mit dem Popschlager ist es dann doch nicht geworden, denn meine große Liebe ist nun mal rockige Musik. Ohne Schlager geht es aber auch nicht, also habe ich versucht, beide Welten zu verbinden.”

Mit dem Ziel einen neuen Sound zu kreieren, suchte sie nach Mitstreitern. Einer ihrer guten Freunde, der ebenso mit einem Bein im Schlager und mit dem anderen im Rock steht, folgte ihren Ruf: Ian David.

Seit September 2021 ist der Gitarrist nun fest in Claudias Kreativprozess involviert.

“Wieder zu zweit zu schreiben gab mir eine Energie, wie ich sie seit Bandzeiten nicht mehr gespürt habe. Einen kreativen Sparringspartner zu haben, der dann auch noch auf der selben Wellenlänge schwimmt, ist einfach Gold wert. Ich habe mich unendlich gefreut mit Ian genau so jemanden gefunden zu haben.”

Fehlte noch ein Produzent.

“Elektronische Musik selber zu produzieren ist das Eine, da ich aber nun mit echten Instrumenten arbeiten wollte, musste hier noch jemand an Bord, der nichts anderes macht als Rockmusik. Da habe ich mich alleine nicht rangetraut.”

Und wie es der Zufall so wollte, stolperte Claudia auf der Suche nach dem perfekten Sound über die aktuelle Platte von Jini Meyer und das dazugehörige Producer-Duo “OneVison Music“.

“Ich hörte “Ich fühl dich” von Jini und mir blühte sofort das Herz auf. Der Sound war perfekt – genau so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich hab also einfach mal bei Michael und Frank angeklopft und gefragt, ob sie Lust und Zeit haben, den Deutschen Schlager zu revolutionieren. Und die waren sofort Feuer und Flamme für das Projekt.”

Somit ist nun das neue Dreamteam um Claudia Kurver komplett und es kann losgerockt werden.

Claudia Kurver Rockschlager

Scroll to top